W W W . O R G O N O M I E . J I M D O S I T E . C O M

 

Facebook-Einträge von David Holbrook, M.D.

 

 

 

 

Der Mut zur Wahrheit

David Holbrook, M.D.

 

Was den Mut betrifft, die Wahrheit so auszusprechen, wie man sie sieht, selbst wenn man Angst davor hat, alle würden einen hassen: ich denke, daß es nicht einmal eine Frage des Mutes ist oder dessen ist, keine Angst davor zu haben gehaßt zu werden, wenn man die Art und Weise versteht, in der man recht hat. Es handelt sich darum, zu wissen, daß es keinen anderen Weg gibt, und daß es tatsächlicher beängstigender und gefährlicher ist, sich dem nicht-funktionellen Denken und Handeln hinzugeben, statt sich an die Wahrheit zu halten, wie man sie sieht, selbst wenn alle einen dafür hassen. Man spürt, daß es einem eigentlich besser geht, wenn man gehaßt wird, statt sich von der Wahrheit abzuwenden. Wenn man erst einmal von der Wahrheit abgewichen ist, ist man ohnehin zum Scheitern verurteilt, denn es ist, als würde man vor Raubtieren davonlaufen – dann setzen die Wahrheitshasser nämlich erst wirklich an, um einen fertigzumachen! Außerdem ist man jetzt inkonsistent und unglaubwürdig, die ganze Wahrheit auszusprechen, was die Integrität und Logik dessen untergräbt, was man vermitteln will. Dies gilt meiner Meinung nach in allen sozialen Bereichen, vom Persönlichen bis zum Politischen.

 

 

zuletzt geändert
13.03.20

 

Copyright © 2020