W W W . O R G O N O M I E . J I M D O S I T E . C O M

 

Facebook-Einträge von David Holbrook, M.D.

 

 

 

 

Der UN-Migrationspakt

David Holbrook, M.D.

 

Ein Gremium der Vereinten Nationen hat das Verbot jedweder kritischer Äußerungen über Migration vorgeschlagen. Jeder, der die Einwanderung kritisiert, könnte inhaftiert werden, und alle Medien, die die Einwanderung kritisierten, könnten „dichtgemacht werden“. In einem internationalen Abkommen von 1951 wurden Flüchtlinge als Personen definiert, die Asyl suchen wegen Verfolgung aufgrund von Rasse, Religion, politischem Glauben usw. Nicht in die Definition einbezogen waren Menschen, die aufgrund von schlechten wirtschaftlichen Bedingungen in dem Land, aus dem sie fliehen wollten, eine bessere wirtschaftliche Zukunft suchen. Die UNO versucht jedoch, die Definition für jeden zu ändern, der aus irgendeinem Grund internationale Grenzen überschreiten möchte. Mit anderen Worten, will die UNO etwas etablieren, was im Wesentlichen eine weltweite Regierung ohne Grenzen und letztendlich ohne Privateigentum ist. Denn wenn jemand aus einem beliebigen Grund Grenzen überschreiten kann, gibt es praktisch keine Grenzen oder Länder mehr und, zumindest in einem gewissen Sinne, kein Privateigentum mehr, da ein Land im Wesentlichen das Privateigentum seiner Bürger ist. Wenn es keine Grenzen gibt, „besitzen“ die Bürger eines Landes dieses Land nicht mehr.

 

 

zuletzt geändert
01.05.19

 

Copyright © 2019